Handreflexzonenmassage im Wellnessbereich

Die Handreflexzonenmassage ist ein Verfahren zur Stimulation bestimmter Bereiche auf den Händen. Durch eine reflektorische Verbindung zu inneren Organen und Körperbereichen soll eine lindernde Behandlung möglich sein. Die Existenz von Reflexzonen konnte jedoch wissenschaftlich bisher nicht belegt werden. Die Handreflexzonenmassage ist eine Form der Reflexzonenmassage und wirkt ähnlich der Fußreflexzonenmassage. Durch die indirekte Einflussnahme auf Organe können Wirkungen wie Schmerzlinderung, Verdauungsförderung oder Konzentrationssteigerung möglich sein. Die Massage erfolgt nur bei Bedarf mit Massageöl. Üblich ist hingegen die Verwendung von Massagegriffeln oder kleinen Massagesteinen.

Nach Dr. Fitzgerald und dessen Zonentherapie stünden auch die Handflächen in Verbindung zu den Organen. Doch erst Anfang der 1980er Jahre wurden die Handreflexzonen von Jürgen Kaiser näher untersucht und beschrieben. (1)Die Handreflexzonenmassage ist eine relativ spät entwickelte Form der Refelxzonenbehandlung. Nachdem die Fußreflexzonenmassage schon länger bekannt war, wuchs das Interesse an den Handreflexzonen.

Heute kann die Handreflexzonenmassage als eine einfache Alternative zur Fußreflexzonenmassage für die Selbstanwendung betrachtet werden.

Wirkungsweise:

  • Förderung der Schmerzlinderung
  • Stressabbau, Entspannung
  • Anregung zur Entgiftung
  • Konzentrationssteigerung
  • Begünstigung der Verdauungsregulierung

Handreflexzonenmassage: 30 und 45 Minuten