“ … Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. …“

Anita wurde am 11.10.1967 in Yokohama (Japan) geboren. Ihr deutscher Vater Karl-Heinz Gütgemann, Weltenbummler, Lebenskünstler und gelernter Kunstschlosser, reiste einige Jahre zuvor alleine mit der Transsibirischen Eisenbahn nach Japan, um sich einen Lebenstraum zu erfüllen. Nach mehrjähriger Seefahrt kehrte er nach Japan zurück, wo er Vater von Anita Bauer, geb. Gütgemann, wurde. Im Alter von einem Jahr wanderte die kleine Familie zurück nach Deutschland.

Anita besuchte von 1974 bis 1978 die Grundschule in Bonn und schloss im Sommer 1987 das Clara-Schuhmann Gymnasium mit Abitur ab. Sie studierte daraufhin an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms Universität Bonn Japanisch und Koreanisch im Übersetzerstudiengang. 1996 erhielt sie ihr Diplom als Übersetzerin. Die Übersetzungen sind bis heute eine willkommene Abwechslung, wie auch Einnahmequelle, um als Mutter von 5 Töchtern nicht nur zu (um)sorgen, sondern auch zu bestehen.

Anita arbeitete im Bereich Nachhilfe, wie auch an diversen Schulen mit Kindern, die Förderbedarf erhielten, als Lehrerin und Pädagogin. Bis heute betreut Sie Schüler(innen) mit Förderbedarf auf freiberuflicher. Im Jahr 2004 zog es sie als Pferdewirtin und Leiterin eines Reiterhofs in den Hunsrück, wo sie psychisch, emotional und motorisch benachteiligte Kinder therapeutisch mit Pferden behandelte. Nach Verlust des Reiterhofes, nahm sie eine mehrjährige Stelle an einer Förderschule in Aachen an. Bis heute sind ihr benachteiligte Menschen ein großes Anliegen, um Ihnen einen bestmöglichen Start in unserer benachteiligenden Gesellschaft zu ermöglichen.

Seit frühester Kindheit wurde Anita traditionell in die verschiedenen Praktiken und Formen der asiatischen und japanischen Massage eingewiesen. Diese Familientradition, wie auch der Karatesport und Pferde waren Anitas Wegbegleiter. Nachdem Anita im Karate ihren Höchststand (Europameisterin sowie hohe Platzierungen bei Weltmeisterschaften) erreichte, hing sie den immer „affektierter“ werdenden Karatesport an den Nagel. Ihre Zuneigung, vor allem zu den japanischen Massagen, hat Anita jedoch nie verloren und im Laufe der Jahrzehnte selbstständig verfeinert. Heute arbeitet Anita als selbstständige Masseurin im Bereich Wellness, als Beraterin in Ernährungsfragen, wie als engagierte Therapeutin in der Matrix Rhythmus Therapie (MaRyThe ©) in ihrem eigenen Studio in Sankt Augustin bei Siegburg.